Back to top
Januar
27
10:00

Die Stimme im Schrank - Schulvorstellung

Raymond Federman zählt international zu den einflussreichsten Vertretern der literarischen Avantgarde. Der franko-amerikanische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler jüdischer Abstammung wurde 1928 in Paris geboren. Seine „wirkliche“ Geburt datiert er jedoch auf den 16. Juli 1942, jenen Tag, an dem in Paris mehr als 13.000 Menschen verhaftet und von den Nazis in die Todeslager deportiert wurden. Raymonds Eltern und beide Schwestern wurden in Auschwitz umgebracht. Er selbst überlebte, weil ihn seine Mutter in einem Schrank versteckte. 

„Mein Leben begann in einem Schrank!“: Die Ausrottung seiner Familie ist das allgegenwärtige und zentrale Thema seines Lebens, ein im Kern unaussprechliches Ereignis, dem er sich immer wieder auf neue Weise sprachlich nähert. Federman entging dem tödlichen Schicksal, weil seine Mutter ihn in einen Wandschrank sperrte. „Ich war dreizehn oder vierzehn, als meine Eltern deportiert wurden, und an die Zeit davor habe ich nur äußerst verschwommene Erinnerungen. Ab dem Tag, an dem ich jenen Schrank verließ, kann ich die Geschichte eines jeden einzelnen Tages nacherzählen.“

Der Schauspieler und Autor Martin Engler (D) lernte Raymond Federman 2008 in einem Radiostudio kennen. Eine Begegnung mit Folgen: Zwischen den Beiden entstand nicht nur eine tiefe Freundschaft, sondern eben auch eine Inszenierung von Federmans bewegender Literatur. Raymond starb kurz vor der Premiere. „Die Stimme im Schrank“ wurde 2010 als erstes eines jüdischen Autors beim Fudjaira Monodrama Festival in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufgeführt.

Martin Engler hat Teile der englischen und französischen Original-Versionen des Textes „Die Stimme im Schrank“ zusammen mit der deutschen Übersetzung als sprachmusikalische Partitur montiert, die er gemeinsam mit der begnadeten Saxophonsitin Emma Lily Karier (L) inszeniert. Engler und Karier laden nach der Aufführung im Prabbeli zum Publikumsaustausch ein.

Autor: Raymond Federman

Erzählung: Martin Engler

Saxophon: Emma Lily Karier

Eine Veranstaltung im Rahmen der Journée de la Mémoire

Mit Unterstützung der Weeltzer Ludo Bibliothéik a.s.b.l.

 

Altersempfehlung: 14+

Anmeldung Schulvorstellung über: info@cooperations.lu

 

COVID-CHECK UPDATE : 

(DE) Für diese Veranstaltung gilt die "2G+" Covid-Check Regelung. Dies bedeutet, dass die Teilnahme unter folgenden Bedingungen möglich ist:
Geimpft + geboostert
oder: Geimpft + negativ getestet
oder: Geheilt + negativ  getestet 

Diese Regelung gilt nicht für Personen unter 12 Jahren (keine Impf- oder Testpflicht).

 

(FR) Le règlement "2G+" Covid-Check s'applique à cet événement. Cela signifie que la participation est possible aux conditions suivantes :
Vacciné + boosté
ou : Vacciné + test négatif
ou : Guéri + test négatif
 
Ce règlement ne s'applique pas aux les personnes de moins de 12 ans (pas d'obligation de vaccination ou de test).

Tarif
  • Begleitpersonen
    0.00
  • < 26 Jahre
    5.00
Lieu: Brandbau

2 Gruberbeerig
Wiltz
Luxemburg

Facebook

Programme CULTUREL

August
26
18:30
-----
Event
11
September
15
Expo
10
September
16
Expo, Spectacle
10, 7
September
17
Expo, Spectacle
10, 7
September
30
18:30
-----
Event
11
Oktober
27
Event, Jeune public, Spectacle
11, 6, 7
Oktober
27
14:30
-----
Event, Jeune public, Spectacle
11, 6, 7
Oktober
28
18:30
-----
Event
11
November
06
10:30
-----
Event, Jeune public
11, 6
November
06
15:00
-----
Event, Jeune public
11, 6
November
12
Spectacle
7
November
13
Spectacle
7
November
25
18:30
-----
Event
11
November
25
Concert
5
Dezember
30
18:30
-----
Event
11